Rückblick – Ausstellung Triebwerke

Die Frauen der Künstlergilde Eferding luden am 27. Juni 2020 zur Vernissage der Ausstellung Triebwerke im Offspace in Eferding ein. Dafür wurde der Ausstellungsraum erweitert und auf der Straße die Eröffnung gefeiert. Viele Kunstinteressierte sind gekommen und die Vernissage war ein voller Erfolg.
Ein Fest der Kunst und der Freude mit einer inspirierenden Lesung von Karin Peschka, die vor Kurzem das Robert-Musil-Stipendium erhielt, und stimmungsvoller Musik von Sabine Fürst und Andreas Lanegger. Die Besucherinnen und Besucher haben es richtig genossen, an diesem lauen Sommerabend wieder einmal zusammenzukommen und Kunst, Literatur und Musik zu genießen. Mit dem wunderbar improvisierten „Triebwerke-Blues“ fand dieser Abend der Kunst einen krönenden Abschluss!

 

Der Titel Triebwerke ist entstanden bei einer sehr lustigen und gemütlichen Zusammenkunft.
Wir waren auf der Suche nach einem Wort, das die Energie und die Kraft, die für uns Kunst bewirkt, ausdrückt, aber auch das Spielerische und Lustvolle des Kunstschaffens.
Unsere Triebwerke erzählen von unserem Antrieb, dem was uns zur Kunst „treibt“, von der Anstrengung und Motivation zum künstlerischen Tun.
Unsere Triebwerke setzen sich mit dem auseinander, was wachsen kann und Lebenskraft ins ich hat. Was in uns wächst und ausgedrückt werden will.
Unsere Triebwerke beschäftigen sich manchmal humorvoll und durchaus auch irritierend vom Lustvollen und Erotischen – aus weiblicher Sicht.
Unsere Triebwerke zeigen weibliche Schaffenskraft in all ihrer Fülle und Vielfalt.